Meine Eindrücke von Silvester in Kopenhagen.

Silvester ist vor allem in den ganz jungen Jahren etwas Besonderes. Wer jahrelang an seinem Heimatort mit Freunden die Silvesternacht verbracht hat, der möchte mit Freunden oder zu zweit zumindest einmal an einem fremden Ort Silvester verbringen. Dass wir Silvester in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen verbringen durften, ist zwar schon mehr als drei Jahre her, aber trotzdem möchte ich Dir einen Einblick geben, ob sich Silvester in Kopenhagen lohnt.

Wo und wie lange?

In welcher Stadt möchten wir überhaupt feiern? Wie lange möchten wir dort sein? Fragen, die man von Anfang an für sich definieren muss. Ich habe zu dem Zeitpunkt noch in Hamburg gewohnt. Also: was ist von Hamburg aus schnell erreichbar? Gut. Schnell ist relativ, da man auch mit dem Flugzeug innerhalb von drei Stunden in Griechenland sein kann. Wir hatten uns aber von Anfang an entschieden, mit dem Zug zu reisen. Innerhalb von fünf Stunden erreicht man von Hamburg dann Kopenhagen, was für mich eine angenehme Fahrtdauer bedeutet. Auch mit dem Auto kann man Kopenhagen gut und schnell erreichen. Bei der Zugfahrt hat man aber einen sehr schönen Blick auf die faszinierende Landschaft!

kopenhagen-silvester-bahn-tobias-hoiten-2
Faszinierender Blick auf die dänische Landschaft vom Zug aus.

Wie lange möchten wir dort sein? Bei fünf Stunden Zugfahrt ist auch eine Anreise am Silvesterabend noch möglich. Um zu testen, wie Kopenhagen überhaupt ist, sollte der Aufenthalt nur zwei Nächte dauern. Du solltest beachten, dass Deine Abreise nicht zu früh losgeht, damit Du nicht gegen Mitternacht total müde bist. Unsere Abreise startete um 10 Uhr. Die Ankunft um 15 Uhr war ideal, um dann noch ein bisschen die Stadt anzugucken.

Unterkunft

Bei einer Zugfahrt solltest Du übrigens beachten, wo sich das gebuchte Hotel befindet bzw. ein Hotel buchen, dass sich in der Nähe des Bahnhofs befindet, um keine unnötige Transferzeit zu haben. Unser gebuchtes Hotel war das Wakeup Copenhagen, das zum einen durch Modernität und Schlichtheit überzeugt hat und zum anderen genügend Stockwerke hatte, um auch zu später Stunde noch das Feuerwerk über der Stadt sehen zu können. Das Hotel ist ein schickes Budgethotel, aber mehr auch nicht. Wer ein 4-Sterne-Hotel mit Wellness- und Fitnessbereich sucht, ist hier falsch. Praktisch war die direkte Lage am Tivoli sowie Bahnhof.

Kopenhagen Tobias Hoiten
Ausflugsziel am ersten Tag: Der Nyhavn.

Der Silvesterabend: Ruhig und dunkel

Wer Silvester in Kopenhagen verbringt, der hat nicht viel Zeit, im Hellen etwas zu entdecken. Selbst die Anreise ab 15 Uhr bedeutet, dass man nicht mehr als zwei Stunden Zeit hat, bevor es stockfinster ist. Die Jahreszeit verspricht zudem generell nicht das beste Wetter – Jacke und Regenschirm solltest Du unbedingt dabei haben. Auf den Straßen war es gegen Abend sehr ruhig, sodass man nicht den Eindruck hatte, dass in in wenigen Stunden tatsächlich der Jahreswechsel stattfindet. Der Abend empfiehlt sich, um die Atmosphäre zu genießen und sich schonmal einen Plan für die kommenden zwei Tage zu machen.

Google empfahl einem, das Feuerwerk am Rathausplatz anzuschauen. Viele Menschen drängten sich tatsächlich ab 23.30 Uhr rund um den Marktplatz. Von einem offiziellen Feuerwerk wie in Berlin war aber keine Spur. Viele Menschen nahmen selbst Feuerwerkskörper in die Hand, um das neue Jahr zu begrüßen. Dennoch machte der Silvesterabend einen eher ruhigen Eindruck.

Neujahr in Kopenhagen 

Natürlich sind am Neujahrstag die Geschäfte in der Stadt noch geschlossen, was aber nicht bedeutet, dass man nichts in der Stadt unternehmen kann. In meinem anderen Beitrag über Kopenhagen habe ich Dir 5 Sehenswürdigkeiten aufgezeigt, die Du nicht verpassen solltest. Die Stadt lädt dazu ein, lange Spaziergänge zu unternehmen und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten abzulaufen. Auch typische dänische Köstlichkeiten sollten auf der Tagesagenda nicht fehlen.

Kopenhagen Tobias Hoiten

2. Januar: Shoppen in Kopenhagen

Der zweite Tag im neuen Jahr bietet sich dann sehr gut an, um die dann wieder geöffneten Geschäfte zu besuchen und das ein oder andere Shopping-Highlight mit nach Hause zu nehmen. In Dänemark wird zwar mit Dänischen Kronen bezahlt, die Bezahlung mit einer Kreditkarte ist hier aber vollkommen normal – diese solltest Du unbedingt dabei haben. Beachte, dass Deine Rückreise dann größtenteils im Dunkeln sein wird. Ein entspanntes Buch oder dänische Leckereien können Dir dann Deine Rückfahrt selbstverständlich noch versüßen.

kopenhagen-silvester-bahn-tobias-hoiten-1
Abfahrt mit dem markanten Zug, der einen direkt nach Hamburg bringt.

Was sind Deine Erfahrungen mit Silvester in einer fremden Stadt? Wo warst Du schonmal? Was waren Deine Eindrücke?

3 Comments

  1. Hallo Tobias,

    inspiriert von deinem Kommentar bei mir, habe ich mir direkt mal deinen Blog angeschaut und bin über deine Silvester-Tipps zu Kopenhagen gestolpert. Ich bin ein großer Fan von Städtetrips über Silvester, aber in Kopenhagen war ich bisher noch nicht (weder über Silvester noch wann anders). Sieht aber in jedem Fall nett aus und hört sich gut an! Mein schönstes Reise-Silvester hatte ich übrigens in Riga. Es war zwar wahnsinnig kalt (-18 Grad), aber wir hatten dort im Restaurant eines der besten Essen, das ich je genießen durfte, die Stimmung in der Stadt war super (ausgelassen, aber gleichzeitig auch ruhig in Bezug auf Feuerwerkskörper, da es ein großes offizielles Feuerwerk gibt), das Feuerwerk war super und es gab zahlreiche Bühnen in der Stadt, auf denen Bands gespielt haben und wo man sich beim Tanzen oder mit dem ein oder anderen Heißgetränk aufwärmen können. Da würde ich jederzeit wieder hin!

    Viele Grüße,
    Kirsten

  2. tobias

    Moin,

    das klingt auch nach einem tollen Silvestererlebnis. Es ist immer schön, wenn diese Erinnerungen im Kopf bleiben und man positiv drüber berichten kann. Ich werde mir Riga mal auf meine Liste schreiben! 🙂

    Beste Grüße

    Tobias

  3. Lieber Tobias

    Ich bin über Conntrip auf deinen Bericht zu Silvester in Kopenhagen gestossen. Zurzeit habe ich eine Blogparade mit dem Titel «City-Silvester, die besten Städte für den Jahreswechsel» (http://travellingcarola.com/blogparade-city-silvester/) am Laufen. Vielleicht hast du ja Lust einen Beitrag da einzureichen oder sogar von deinen diesjährigen Plänen oder Erfahrungen zu berichten. Ich würde mich freuen.

    Herzliche Grüße
    Carola

Write A Comment