Mein Helsinki Guide – Teil 1: Ankunft & Unterkunft

Vom 26. Dezember bis zum 2. Januar wurden wir von Helsinki Secret eingeladen, die finnische Hauptstadt zu entdecken. Sechs ganze Tage hatten wir Zeit, Helsinki mit seinen kulturellen und kulinarischen Highlights zu erleben. Meine Erlebnisse möchte ich mit Euch im ultimativen Helsinki Guide teilen. Ich möchte Euch mit diesem Guide detaillierte Informationen sowohl zu Flügen, Unterkünften, aber auch zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants und kulturellen Höhepunkten geben. Alle folgenden Beiträge verlinke ich Euch entsprechend.

Im ersten Teil möchte ich Euch zeigen, wie wir nach Helsinki geflogen sind und wo wir übernachtet haben, Euch aber generell auch andere Möglichkeiten aufzeigen, wie man nach Helsinki fliegen kann.

Helsinki Guide
Die Unterkunft befindet sich keine 500 Meter vom Hauptbahnhof entfernt.

So kann man von Deutschland nach Helsinki fliegen

Helsinki ist nach Rejkavik die zweitnördlichste Hauptstadt in Europa. Eigentlich könnte man meinen, dass Helsinki deshalb besonders weit von Deutschland entfernt ist. Ist aber gar nicht so. Als Nordlichter sind wir natürlich von Hamburg aus geflogen mit einer Flugzeit von knappen eineinhalb Stunden. Also einen Film über der Ostsee schauen und schon ist man da. Perfekt. Unser Zielflughafen war Helsinki Vantaa, der nur 30 Minuten mit der Bahn vom Zentrum Helsinkis entfernt ist und ein wirklich großer Flughafen ist. Wir haben festgestellt, dass viele Reisende diesen Flughafen nutzen, um weiter nach Thailand oder auch Miami zu fliegen. Um nach Helsinki zu fliegen, kann man mit Finnair von Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt oder München einen Direktflug buchen.  Hier empfiehlt es sich, sich schon Wochen vorher um einen passenden Flug zu kümmern, da diese mitunter schnell teuer werden können. Wir fanden den Flug mit Finnair sehr entspannt – vor allem für diese kurze Flugzeit.

Reisezeit von Hamburg: 90 Minuten

Preise: Ab 42 Euro pro Flug (ab Berlin)

Abflughäfen: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München

Helsinki Guide: Mit der Bahn in die City

In Helsinki am Flughafen angekommen, empfiehlt sich der öffentliche Nahverkehr, um schnell und günstig in die Stadt zu gelangen. Mit den Linien P und I ist man innerhalb von einer halben Stunde am Hauptbahnhof. Die Fahrt ist wirklich sehr entspannt und der Hauptbahnhof sehr zentral in der Stadt. Von hier aus ist der Weg zu Fuß, mit den verschiedenen Straßenbahnen oder der Metro der schnellste Weg, um zu Eurer Unterkunft zu gelangen. Das Liniennetz ist wirklich sehr gut ausgebaut, wir hatten in all den Tagen keine Probleme mit den Bussen und Bahnen. Uns hat vor allem Google Maps super geholfen, um von A nach B zu gelangen.

Unterkunft in Helsinki: Aallonkoti Apartment

Helsinki Guide

In Helsinki gibt es viele verschiedene Hotels von bekannten Marken, in denen Ihr Euer Hotelzimmer buchen könnt. Die Preise sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Aber auch hier sollte man sich rechtzeitig um ein Hotelzimmer kümmern.

helsinki-aallonkoti-apartment-tobias-hoiten-3

Wir hatten das Glück, im Aallonkoti Apartment zu übernachten. Das ist tatsächlich ein ziemlich cooles Konzept und nur 100 Meter vom Hauptbahnhof entfernt, wo es aber trotzdem sehr ruhig ist. Hier wurden in einer neu gebauten Straße einige Gebäude erbaut, die ein wenig an die Hafencity in Hamburg erinnern. Schick, aufgeräumt und vor allem zentral. In einem von diesen Gebäuden ist das Aallonkoti Apartment angesiedelt, in dem man sich ein Apartment anmieten kann. Das ist besonders praktisch, wenn man mit mehreren Personen oder mit der Familie verreist, da man hier für das Apartment pro Tag einen Festpreis bezahlt und nicht mehrere Hotelzimmer buchen muss. In dem Apartment befindet sich alles, was man braucht. Eine Küche, ein Bügelbrett, eine Waschmaschine und sogar ein eigener Balkon mit einem tollen Ausblick auf Helsinki. Vor allem an Silvester war das Apartment ideal, da direkt nebenan die große Silvesterparty stattfand und man nicht nur schnell da war, sondern auch vom eigenen Balkon das Feuerwerk miterleben konnte. Frühstück und andere Mahlzeiten muss man sich selbst organisieren, aber dafür gibt es am Hauptbahnhof Supermärkte, die rund um die Uhr geöffnet haben und in der Stadt generell viele Restaurants, die nichts zu wünschen übrig lassen.

helsinki-aallonkoti-apartment-tobias-hoiten-6

helsinki-aallonkoti-apartment-tobias-hoiten-5

Mein Tipp zu Ankunft & Unterkunft

Ich war sehr begeistert, wie schnell man mit dem Flieger in Helsinki ist. Auch wenn man das Gefühl hat, Finnland ist weit weg – ist es gar nicht. Auf einen Direktflug würde ich aufgrund der Kürze aber nicht verzichten. Am Flughafen lief der Transfer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kostengünstig und reibungslos ab. Ganz anders als in Wien beispielsweise. Ohne vorweg zu greifen, empfiehlt sich meiner Meinung nach eine Unterkunft im Stadtzentrum, die in direkter Nähe einer Straßenbahnhaltestelle liegen sollte.

Das war Teil 1 in meinem Helsinki Guide, der sich mit der Ankunft & Unterkunft beschäftigt hat. Im zweiten Teil möchte ich Dir Restaurants vorstellen.

Zu dieser Reise wurde ich von #Helsinki Secret eingeladen. Meine Meinung im Helsinki Guide bleibt natürlich unabhängig.

Write A Comment