(Reise-) Tipps

Von der Arktis bis nach Bali: 5 Reiseblogger, die mich inspirieren

Reiseblogger gehören für mich mittlerweile zur Inspirationsquelle Nummer 1, wenn es um meine nächste Reise geht. Niemand berichtet so authentisch über einen Ort und zeigt realistischere Bilder einer Destination wie ein Reiseblog.

Besonders wenn ich ein Reiseziel schon direkt im Auge habe, freue ich mich sehr über sehr persönliche Tipps vor Ort. Doch welche aufstrebenden Reiseblogs empfehle ich Dir als Inspiration für Deine nächste Reise? Und welche Artikel haben mich schon einmal inspiriert? Das zeige ich Dir auf, von wem und warum.

Koffer on Tour: Tipps für Deine nächste Städtereise

Koffer on Tour ist ein Reiseblog für Reisen in Europa, aber auch für Fernreisen nach beispielsweise Bali und auf die Malediven. Auch wenn Du – wie ich – Städtetrips liebst, wirst Du bei Katrin von Koffer on Tour fündig. Sie hat mich beispielsweise inspiriert, endlich mal nach Lissabon zu fliegen und mir auch nützliche Tipps für meinen ersten London-Aufenthalt gegeben.

Lass‘ Dich von Ihren schönen Reisefotos und persönlichen Reiseberichten inspirieren, wenn Du noch nicht weißt, wohin Deine nächste Reise gehen soll. Denn das ist auch ein Grund, warum Reiseblogs besonders toll sind!

Awesome Places: Das Leben auf Bali genießen


Karina vom Reiseblog Awesome Places zeigt, welch schöne Plätze es auf der Welt gibt. Dabei darf es auch gerne etwas luxuriöser sein, um das jeweilige Reiseland mit dem entsprechenden Komfort zu entdecken. Ihrem Motto „Collect Moments“ bleibt sie nicht nur auf ihrem Blog, sondern auch auf Instagram treu – denn ihre schönen Momente hält sie in wirklich tollen Fotos fest.

Mich hat Karina vor allem mit ihren vielen Berichten über Bali inspiriert – denn Bali ist ein Fernreiseziel, das bei mir mittlerweile weit oben auf der Reiseliste steht. Und ein Reiseziel schon weit im Voraus mit ausdrucksstarken Bildern kennen zu lernen, macht richtig Lust auf diese Destination.

Marias Notizen: Mit den Eisbären in die Arktis

Marias Blog ist ein gutes Beispiel für ungewöhnliche Reisedestinationen, die einen mit starken Bildern inspirieren lassen. Wichtig ist dabei immer der ökologische Aspekt einer Reise. Was ich gerne von ihr lese, ist ihre Reise in die Arktis, wo sie Eisbären getroffen hat und wirklich spannende Bilder von den Bären und der Landschaft zeigt. Eine Reise, die ich vielleicht niemals unternehmen werde, aber die mich unglaublich inspiriert.

Stadt Land Küste

Gina vom Reiseblog „Stadt Land Küste“kommt aus Hamburg und zeigt nicht nur Eindrücke aus der Hansestadt, sondern auch von ihren Reisen in Europa und darüber hinaus.

Am eindruckvollsten finde ich ihren Bericht über Dubai und Abu Dhabi. Von Sehenswürdigkeiten bis zur Wüstensafari zeigt sie Tipps für die Megametropolen, die ich auch unbedingt einmal entdecken möchte. Sie war zudem auch in Lissabon und zeigt tolle Eindrücke dieser Stadt, in die ich jetzt umso mehr möchte.

Places and Pleasure

Martina vom Reiseblog „Places and Pleasure“ schreibt unter dem Motto „Aktiv. Erleben. Genießen.“ Wenn Du also auf Wanderungen in Verbindung mit Kulinarik steht, bist Du bei ihr genau richtig.

Spannend finde ich zudem auch Artikel von Reisebloggern, die sich um meine eigene Heimat, nämlich Norddeutschland, drehen. Martina war in Bremerhaven unterwegs und damit nicht weit von meinem Heimatort entfernt. Es ist total schön, einen Artikel einer Reisebloggerin über Deine eigene Heimat zu lesen und ganz neue Eindrücke und Perspektiven mitzunehmen.

Mein Fazit

Es gibt viele Reiseblogs, die Dich bei einer bereits gebuchten Reise inspirieren können oder aber auch bei der Suche nach Deinem nächsten Ziel. Ich finde Reiseblogs interessant, weil ich authentische Eindrücke geliefert bekomme und mir so einen ganz anderen Einblick verschaffen kann. Welche Reiseblogs lest Ihr gerne? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

2 Comments

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu