Helsinki Food Guide: Essen und Trinken in der finnischen Hauptstadt

Nach dem ersten Teil meines Helsinki-Guides in Zusammenarbeit mit Helsinki Secret über die An- und Unterkunft, möchte ich im zweiten Teil – im Helsinki Food Guide – näher auf das Essen und Trinken in Helsinki eingehen.

Als ich vor der Reise nach Helsinki an finnisches Essen dachte, fiel mir nicht viel dazu ein. Mit griechischem oder italienischen Essen verbindet man direkt Gyros oder Pizza. Doch was macht Finnland kulinarisch aus? Ich habe mich in Helsinki auf die Suche gemacht und bin fündig geworden.

Was wird in Helsinki gegessen?

Die finnische Küche ist natürlich. Wer ein zu Mittag oder Abend ein Hauptgericht bestellt, der wird definitiv etwas aus Karotten, Kartoffeln, Rote Beete, Fisch, Fleisch oder Beeren auf seinem Teller wiederfinden. Natürliche Produkte, die in unterschiedlichen Variationen lecker sind.

Zudem sind Brote ein wesentlicher Bestandteil der finnischen Küche. In einem Restaurant bekommt man zu jeder Speise verschiedene Brote mit Butter an den Tisch gebracht. Auch in den Supermärkten ist die Auswahl an Broten wirklich faszinierend und mit unserem Sortiment nicht zu vergleichen.

helsinki-juuri-tobias-hoiten-3
In jedem Lokal findet man unterschiedliche und leckere Brotsorten. Hier im Juuri.

Nicht überraschend, aber dennoch eine Delikatesse ist der Fisch. Ob in Supermärkten, Markthallen oder auf Speisekarten – Lachs ist sehr beliebt. Aber auch Zander, Hecht oder Barsch sind in den Restaurants zu finden.

Ich persönlich bin einer großer Fleischliebhaber! Im Vorfeld konnte ich an keine bestimmten Fleischgerichte in Finnland denken. Doch Rentier, Elch und Bärenfleisch sind vor allem in traditionellen Restaurants ein echter Gaumenschmaus. Dieses Fleisch ist in Deutschland entweder gar nicht oder nur schwer zu kaufen. Rentier ist in Finnland ein vergleichsweise teures Fleisch, während Bärenfleisch das preisliche Highlight darstellt. In einem Restaurant hätten wir Bärenfleisch als Hauptgang nehmen können. Doch 69 Euro für einen Gang fanden wir dann doch etwas zu viel. Deshalb wird Bärenfleisch oft als Salami oder Wurst angeboten, was wesentlich günstiger ist. Dazu in den Restauranttipps weiter unten aber mehr. Wer Zweifel hat, ob er wirklich Rentierfleisch essen soll: es gehört mit zum gesündesten Fleisch überhaupt und ist wirklich lecker.

helsinki-salutorget-tobias-hoiten-4
Lachs ist eine der Delikatessen in Helsinki. Hier im Restaurant Salutorget.

Auch für Süßes ist Finnland bekannt. Als wir durch die Geschäfte gelaufen sind, ist uns immer Schokolade von Fazer aufgefallen. Was für uns die Milka-Schokolade ist, ist in Finnland die Fazer-Schokolade. Auch Kuchen mit Erdbeeren und Blaubeeren gehört zu den Spezialitäten.

Achja – Salmiakki sind in Finnland äußerst beliebt. Die Salzlakritze findet man an jeder Ecke.

Was wird in Helsinki getrunken?

Ich dachte immer, der Kaffeekonsum pro Kopf ist in Deutschland am höchsten. Diesen Anspruch deklariert aber Finnland für sich. Kaffee ist hier das „Nationalgetränk“ und wird milder geröstet und schmeckt entsprechend anders, aber gut. Was gibt es sonst für Getränke neben Kaffee? Cola! Nein, nicht Coca Cola, sondern eigene Cola-Getränke wie beispielsweise Rio Cola, aber auch Blaubeeren-Säfte sind beliebt. Im Finnair-Flieger nach Helsinki gab es übrigens einen richtig leckeren Blaubeerensaft anstatt eines Tomatensaftes. Alkohol ist in Finnland aufgrund der hohen Preise (wir haben ein Sixpack Bier für 15 Euro gekauft) und der exklusiven Verfügbarkeit in Alko-Läden (Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 8-20 Uhr) nicht besonders weit verbreitet. Ein Glas Wein ist in Restaurant aber beliebt und gehört zum guten Ton.

Restaurantipps: Wo kann man gut Essen?

Natürlich waren wir auch in einigen Restaurants und haben sowohl zu Mittag (Lunch) als auch zu Abend (Dinner) gegessen. Welche Restaurants uns überzeugt haben, erfahrt Ihr im folgenden Helsinki Food-Guide.

Restaurant Salutorget: Elegant am Dom essen

An unserem dritten Abend in Helsinki waren wir im Restaurant Salutorget essen. Das elegante Restaurant liegt sehr zentral am Hafen in direkter Nähe zum Dom und ist verkehrstechnisch sehr gut zu erreichen. Eindrucksvolle Säulen zieren den Innenraum, Hummer wird hier in Aquarien gehalten. Die Speisekarte ist sehr traditionell mit internationalen Einflüssen. Ein 3-Gänge-Menü kostet hier ab 39 Euro aufwärts pro Person. Wir haben uns sowohl für den Lachs als auch das Rentier entschieden und wurden nicht enttäuscht. Das feine Fleisch des Rentier wird mit Kartoffelpüree und einer weißen Johannisbeersauce serviert. Das Ambiente und die Atmosphäre ist für ein Abendessen wirklich besonders!

Restaurant Savotta: Dinner with a view

Dieses sehr traditionelle Restaurant ist definitiv etwas, um andere neidisch zu machen. „Dinner with a view“ wird hier groß geschrieben, da das Restaurant direkt gegenüber von der bedeutendsten Sehenswürdigkeit in Helsinki liegt. Die Atmosphäre ist sehr warmherzig und die Trachten der Mitarbeiter traditionell.

Zum ersten und einzigen Mal bei unserem Aufenthalt sind wir Bärenfleisch begegnet. Hier kostet alleine der Hauptgang mit dem Bärenfleisch 69 Euro. Aber auch in der gemischten finnischen Platte als ersten Gang findet man Salami aus Bärenfleisch sowie andere finnische Delikatessen. Dieses Restaurant bietet ausschließlich finnisches Essen und ist eines der besten, in denen ich jemals gegessen habe. Entsprechend hochpreisig ist dieses Restaurant auch, aber sehr zu empfehlen. Wir haben eine gemischte Platte mit finnischen Leckereien zu Land und zu Wasser gegessen, auf denen besagtes Bärenfleisch sowie Fleisch vom Elch mit bei war. Auch Fisch und Käse gehörten mit dazu. Beim Hauptgang haben wir uns für Rentier entschieden und waren von dem zarten Fleisch sehr angetan. Wer sich fragt, was finnisches Essen ausmacht, der findet hier seine Antworten.

Der 1. Gang mit finnischen Delikatessen von Land und zu Wasser.
helsinki-savotta-tobias-hoiten-2
Alleine der Anblick ist köstlich. Rentier serviert mit Kartoffelpüree und Kürbis.
Auch ein Eis kann als dritter Gang sehr schön hergerichtet sein.

Bistro Ateneum: Für den Hunger zwischendurch

Nach den zwei Vorschlägen für ein schönes Dinner, gibt es aber auch für den Mittag gute Restaurants und Bistros in Finnlands Hauptstadt. Eines davon ist das Bistro Ateneum, das sich im bedeutendsten Kunstmuseum Finnland, dem „Ateneum“, befindet. Das Ateneum ist direkt gegenüber vom Hauptbahnhof. Hier sollte man ab 11.30 Uhr mit dem Bestellen beginnen und sich einen Platz suchen, da das sogenannte Lunch sehr beliebt ist. Für uns gab es einen vegetarischen Burger mit dem leckeren Knisterkäse – auch Leipäjuusto genannt. Dieser Käse wird traditionell aus Kuhmilch, manchmal auch aus Ziegen- oder Rentiermilch produziert. Garniert mit Süßkartoffelpommes eine ordentliche Portion zu einem fairen Preis. Außerdem hatten wir eine Portion Nudeln. Auch hier bekamen wir eine große Portion zu einem angemessenen Preis. Wir haben das Bistro genutzt, um anschließend das Kunstmuseum zu besuchen.

Restaurant Juuri: 3-Gang zu Mittag

Wer doch lieber etwas feiner zu Mittag essen möchte, dem sei das Restaurant Juuri empfohlen, das in der Nähe der Esplanaden liegt. Auch hier kann man mittags bereits ein 3-Gänge-Menü bestellen, das nicht so reichhaltig ist wie ein Dinner, aber trotzdem für kulinarische Highlights sorgt. Die Vorspeise ist hier mittags mit Spargel immer gleich, beim Hauptgang und bei der Nachspeise kann man zwischen zwei Gerichten entscheiden. Wir hatten zum einen Lamm und zum anderen Lachs und zur Nachspeise haben wir uns für die süße Variante mit dem Eis entschieden.

Mein Fazit

Auf der Suche nach dem typischen finnischen Essen bin ich vor allem in den traditionellen Restaurants fündig geworden. Besonders das Restaurant Savotta mit seinem direkten Blick auf den Dom und den Senatsplatz haben es mir angetan. Hier kann man sich gut und gerne zwei bis drei Stunden abends aufhalten. Der klare Fokus auf finnische Spezialitäten zwingt einen dazu, in eine andere kulinarische Welt einzutauchen und sie als gut zu empfinden. Meine Restaurant-Tipps sollen Einblicke geben in das, was Finnen mittags und abends essen. Was habt Ihr für Erfahrungen mit finnischem Essen gemacht?

Zu dieser Reise wurde ich von #Helsinki Secret eingeladen. Meine Meinung bleibt natürlich unabhängig.

Helsinki-Best-Food-Guide-Finland-Tobias-Hoiten

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu