Europa

1 Tag in Malmö – so entdeckst Du viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß

Anfang Dezember hatte ich Zeit, dank Scandlines Malmö an einem Tag kennenzulernen (hier gelangst Du zum ganzen Reisebericht). 1 Tag in Malmö bedeutet für uns: vom einen bis zum nächsten Nachmittag – also knappe 24 Stunden in der schwedischen Stadt. Was Du alles zu Fuß entdecken kannst in Malmö und was wirklich schön ist, zeige ich Dir im Folgenden auf.

Abends: Atmosphäre in Gamla Staden

Unser Hotel lag direkt in der Innenstadt, sodass wir erst einmal kurz in die Stadt gegangen sind, um uns zu orientieren. Die Geschäfte fingen schon an, langsam zu schließen. Auf der Suche nach einem Restaurant landeten wir in Gamla Staden – der Altstadt von Malmö. Schöne alte Architektur und daher sehr beliebt an einem Freitag. Keine Chance ohne vorherige Reservierung einen Tisch zu bekommen. Also musste ein Fast Food Restaurant her.

Der nächste Tag: Auf zum Leuchtturm

Ich persönlich liebe Leuchttürme und bin oft auf der Suche nach diesen, wenn ich eine Stadt oder ein Land besuche. In Malmö findest Du auch einen Leuchtturm, der rund zehn Fußminuten von der Innenstadt entfernt direkt am Wasser steht. Nach einem leckeren Frühstück im Hotel sind wir als erstes dorthin gelaufen.

malmoe-ein-tag-tobias-hoiten-2

Zum Leuchtturm solltest Du unbedingt einen Abstecher machen. Hier kommst Du nicht nur aus dem Trubel der Stadt heraus, Dir weht die frische Brise um die Nase und Du lernst eine sehr moderne schwedische Stadt kennen. Die Gegend um die Universität von Malmö ist der Gegenpart zur Altstadt. Architektonisch modern und sehr weitläufig.

Am Hafen kannst Du zudem Schiffe und Boote angucken und wirklich lange Spaziergänge unternehmen.

malmoe-ein-tag-tobias-hoiten-3

Danach zum Turning Torso

Der Fußweg zum Turning Torso, dem Wahrzeichen von Malmö, dauert rund 30 Fußminuten. Dabei läufst Du durch eine der modernsten Stadtteile überhaupt, die ein wenig an die Hafencity in Hamburg erinnert. Auch hier war im Vergleich zur Innenstadt nichts los.

Der Turning Torso selbst ist mit seinen 190 Metern das höchste Gebäude Skandinaviens und sticht durch seine architektonische Form hervor. Er steht im modernen Stadtteil Västra Hamnen und ihn solltest Du unbedingt gesehen haben. 2005 wurde Västra Hamnen „eröffnet“ und ist das Sinnbild für die typische nachhaltige Lebensweise in Skandinavien.

Hier findest Du nachhaltige konzipierte Gebäude mit Grünanlagen sowie Carsharing-Konzepte und gemischte Wohnkonzepte mit Studentenwohnheimen und „normalen“ Wohnungen in mehrstöckigen Gebäuden. Generell hat uns die Gegend und der Spaziergang, der rund zwei Stunden insgesamt gedauert hat, sehr gefallen. Hier lernst Du Malmö perfekt kennen.

Wenn Du noch mehr Zeit zur Verfügung hast, kannst Du von hier aus auch direkt zum Meer laufen und die frische Meeresluft genießen. Hierzu sind wir leider nicht mehr gekommen.

Nachmittags: Shoppen in der Stadt

Nach unserer Tour zu den Sehenswürdigkeiten in Malmö stand für uns noch ein kurzer Einkaufsbummel auf dem Programm, bevor es dann für uns weiter nach Kopenhagen ging. Wir haben es sehr genossen, durch die Straßen zu schlendern und das skandinavische Feeling aufzusaugen.

Die Innenstadt ist eher älter und daher schön anzusehen. In dieser Atmosphäre zu Bummeln oder etwas zu Essen ist in Malmö echt schön.

Wenn Du noch etwas Zeit hast, solltest Du auch die Stadtbibliothek in Malmö auf dem Schirm haben. Denn diese ist auch einer toller Fotospot in der schwedischen Stadt.

malmoe-ein-tag-tobias-hoiten-4

Unsere Anreise

Wir sind von Rostock aus mit unserem Auto via Scandlines-Fähre nach Dänemark gefahren. Vom südlichsten Punkt fährst Du nach Malmö über die Öresundbrücke rund eineinhalb Stunden, was für uns für ein Wochenende ideal war.

Mein Fazit

Leider reicht 1 Tag in Malmö gar nicht aus, um alle Highlights zu sehen. Besonders der Strand und das Wasser hätte ich mir gerne angeschaut, aber dafür war keine Zeit. Auch weiter im Süden liegen mit der Stadtbibliothek und dem Triangeln Bahnhof zwei weitere Fotospots. Der neue Stadtteil Västra Hamnen ist etwas ganz Besonderes, den ich Dir sehr empfehlen kann. Hier kannst Du Dich alleine einen halben Tag aufhalten und Dich von der nachhaltigen Lebensweise der Schweden begeistern lassen.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

2 Comments

  1. Eine tolle Route, um Malmö kennenzulernen!
    Ich fand das Malmöhus auch ganz toll. Das ist eine gute Alternative, wenn das Wetter nicht ganz so mitspielt.

  2. Moin,

    klasse und danke für Dein Feedback. In Malmö kann man tatsächlich noch viel mehr entdecken, was beim nächsten Mal auf jeden Fall auf dem Schirm steht.

    Beste Grüße

    Tobias

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu