(Reise-) Tipps

Handwerk erleben im Naturpark Ammergauer Alpen – 5 Highlights

Lesezeit: 4 Minuten

Werbung

Als Nordlicht reizen mich die Alpen in Deutschland als Urlaubsziel grundsätzlich – zur Corona-Zeit aber noch viel mehr. Erst vor kurzem habe ich einen Deutschland-Trip unternommen und finde: das ist jetzt genau das richtige. Also habe ich mir ein neues Reiseziel auf die Fahne geschrieben: den Naturpark Ammergauer Alpen! Diesen findest Du rund eine Stunde südlich von München. Besonders ist, dass Du hier Jahrhunderte alte Handwerkskunst in einer wunderschönen Silhouette erleben kannst. Genau das möchte ich erleben und zeige Dir meine 5 Highlights auf, die ich dort entdecken möchte.

Wo liegt der Naturpark Ammergauer Alpen?

naturpark-amergauer-alpen-handwerk-erleben-unterammergau-tobias-hoiten
Bild: Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Stephan de Paly

Bevor ich Dir aber die Highlights zeige, musste ich mich auch einmal orientieren, wo die Ammergauer Alpen genau liegen. Diese werden auch als Ammergebirge bezeichnet und Du findest sie rund eine Stunde südlich von München auf dem Weg Richtung Garmisch Partenkirchen. Der Naturpark Ammergauer Alpen beinhaltet sechs Gemeinden: Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Ettal, Oberammergau, Saulgrub und Unterammergau. Insgesamt leben hier rund 12.000 Menschen. Für mich eine sehr faszinierende Landschaft mit einem tollen Blick auf die Alpen und natürlich einigen Highlights.

Kunsthandwerk: Holzschnitzerei in Oberammergau

naturpark-amergauer-alpen-handwerk-erleben-schnitzerei-tobias-hoiten
Florian Härtle beim Herrgottschnitzen
Bild: Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Florian Wagner

Das erste Highlight ist das für mich spannendste! Denn, dass es den Holzbildhauer auch heute noch so in der Form gibt, finde ich sehr bemerkenswert. Holzschnitzkunst ist generell für die Region der Ammergauer Alpen sehr bekannt. Früher wurde hier Holz zu Spielzeug verarbeitet, um zumindest im langen Winter finanziell über die Runden zu kommen. Das war die einzige Möglichkeit für die Menschen vor Ort, da Landwirtschaft nur eingeschränkt möglich war.

Kein Wunder also, dass es seit 1887 eine Schnitzschule gibt, die noch heute unter dem Namen Staatliche Berufsfachschule für Holzbildhauer jährlich mehr als 20 Personen zum Holzbildhauer ausbildet.

Insgesamt findest Du in Oberammergau noch rund 40 aktive Holzbildhauer, die das traditionelle Handwerk beherrschen.

Mein Tipp: Wenn Du selbst Holzschnitzen lernen möchtest, kannst Du genau das hier tun. Zwei Holzbildhauer bieten mehrtägige Holzschnitzkurse an, in denen Du lernst, wie Du aus einem vorbearbeiteten Lindenholz ein kleines Kunstwerk erstellst.

Die beliebten Wetzsteine in Unterammergau kennen lernen

naturpark-amergauer-alpen-handwerk-erleben-wetzstein-tobias-hoiten
So sieht ein fertiger Wetzstein aus
Bild: Ammergauer Alpen GmbH

Kennst Du Wetzsteine? Ich kenne solche Steine, um im heimischen Garten die Messer von Rasenmähern zu schärfen. Aber wo kommen diese eigentlich her? In der Gemeinde Unterammergau findest Du die Antwort auf diese Frage. Denn hier werden seit Jahrhunderten Wetzsteine hergestellt, um Sicheln und Sensen zu schärfen. Dabei erfreuen sich die Wetzsteine bester Beliebtheit und wurden früher bis nach Ungarn oder Russland exportiert.

2005 starb dann aber der letzte Wetzsteinmacher, sodass sich die Gemeinde überlegt hat, dem alten Handwerk neues Leben einzuhauchen. Eine alte Schaumühle wurde dafür liebevoll restauriert und ist der Ort, an dem Du mehr zu diesem Handwerk erfahren kannst.

Mein Tipp: Führungen werden an der Mühle jeden zweiten Samstag im Monat angeboten.

Schautorfstechen im Moorkurort

naturpark-amergauer-alpen-handwerk-erleben-moor-tobias-hoiten
Hier wird die Grasnarbe abgetragen
Bild: Ammergauer Alpen GmbH

Moore kenne ich aus Norddeutschland, war mir aber nicht bewusst, dass es diese auch im Naturpark Ammergauer Alpen zu entdecken gibt. Genauer gesagt gibt es bei Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub jeweils einen Moorlehrpfad, auf dem man sein Wissen zum Thema Moor auffrischen kann. Moore sind ganz besonders wichtig für den Klimaschutz. Warum und wie diese entstehen erfährst Du im einzigartigen Naturschatz “Bergkiefern-Hochmoor”.

Tipp: Ab Juni bis Mitte September gibt es in Bad Bayersoien jeden Montag um 18 Uhr ein Schautorfstechen. Der Eintritt ist kostenlos, Dauer: rund eineinhalb Stunden.

Brauerei im Kloster Ettal

naturpark-amergauer-alpen-handwerk-erleben-brauerei-tobias-hoiten
Das Brauereimuseum
Bild: Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Stefan de Paly

Das Kloster Ettal wurde bereits 1330 gegründet und ist noch heute eines der größten Attraktionen für Touristen aus aller Welt. Seit Jahrhunderten stellen Mönchen im Benedektinerkloster feinste Liköre her, die inzwischen weltweit bekannt sind. Die 400-jährige Klosterbrauerei ist zudem eine der wenigen Privatbrauereien in Deutschland, deren Leitung in den Händen von Mönchen liegt. Klingt doch nach einem perfekten Ort, um Biere und Liköre zu probieren?

Mein Tipp: Führungen in der Brauerei werden je nach Saison ein- bis zweimal die Woche angeboten – inklusive Verköstigung selbstverständlich.

Käseproduktion erleben: Schaukäserei in Ettal

naturpark-amergauer-alpen-handwerk-erleben-schaukaeserei-tobias-hoiten
Die Schaukäserei im Ettal
Bild: Ammergauer Alpen GmbH

Woher kommt eigentlich der Käse? In der Schaukäserei Ettal findet man nicht nur Antworten rund um das Thema Käseproduktion, sondern bekommt die regionale Produktion direkt vor Ort mit. Hier reifen Köstlichkeiten wie Berg-, Bärlauch- und sogar Bierkäse. Die Milch stammt selbstverständlich von Bauernhöfen aus der Gegend, sodass Du ein nachhaltiges Lebensmittel bei seinem Reifeprozess verfolgen kannst.

Tipp: In der Schaukäserei Ettal gibt es eine Präsentation zu allen Käsefragen. Im Nachgang bietet sich eine Brotzeit mit den lokalen Käsesorten an.

Folge mir auf Instagram

Du suchst nach mehr Inspirationen für Deine nächste Reise? Dann folge mir auf Instagram.

Naturpark Ammergauer Alpen: mein Fazit

Der Naturpark Ammergauer Alpen reizt mich schon länger, um dort regionale Handwerkskunst in einer wunderschönen Silhouette mit den Alpen kennen zu lernen. Perfekt für die aktuelle Situation, um Deutschland noch besser kennen zu lernen.

Mehr Informationen zum Kunsthandwerk findest Du auch hier.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu