Europa

Tagesausflug auf die Aran Islands: Ein Besuch auf Inis Oirr

Lesezeit: 4 Minuten

Die Aran Islands vor der Westküste Irlands sind ein echtes Highlight auf einer Reise in den Westen Irlands. In unserer Überraschungsreise nach Irland konnten wir einen Tagesausflug auf die Aran Islands unternehmen. Hatte ich vorher gar nicht auf dem Schirm, war aber ein fantastisches Erlebnis. Wie unser Besuch auf Inis Oirr war, liest Du im Folgenden.

Anreise zu den Aran Islands

Die Aran Islands oder auch Aran-Inseln liegen vor der Westküste Irlands und bestehen aus drei größeren Inseln. Neben Inis Oirr kannst Du auch Inis Meain und Inis Mor besuchen. Startpunkt ist dabei entweder von Rossaveel oder von Doolin.

tagseausflug-auf-die-aran-islands-inis-oirr-tobias-hoiten-5
Angekommen auf Inis Oirr erwartet einem ein bezaubernder Strand

Wir hatten normale Fährtickets vom Anleger in Doolin. Die Fahrt dauert rund 15 Minuten und startet entweder um 10 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr oder 14.30 Uhr. Für uns ging es morgens um 10 Uhr nach Inis Oirr. Rückfahrten sind um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr, 14.15 Uhr und 16.45 Uhr. Unsere Rückfahrt war um 14.15 Uhr, sodass wir danach noch Zeit hatten, die Cliffs of Moher zu entdecken. Die Hin- und Rückfahrt für einen Erwachsenen kostet 32 Euro. Mehr findest Du auch hier.

Die kurze Fahrt auf dem Atlantik mit der kleinen Fähre war recht schaukelig und aufgrund der rauen See mussten wir drinnen Platz nehmen. Auch wenn ich leicht seekrank werde, habe ich das auf der Hinfahrt sehr gut überstanden.

Ein Besuch auf Inis Oirr

Inis Oirr oder auch Inisheer ist die kleinste der Aran Islands, ist dafür aber diejenige, die man als erstes vom Festland aus erreicht. Auf Inis Oirr wohnen nur 247 Einwohner, dafür ist die Insel mit gerade mal fünf Quadratkilometer groß. Wir hatten gut drei Stunden Zeit auf Inis Oirr, um die Insel zu erkunden – komplett ausreichend. Wir hätten auch eine spätere Fähre zurück nehmen können, um mehr Zeit auf Inis Oirr zu haben. Am Hafen der kleinen Insel hat man verschiedene Möglichkeiten, um die Insel zu entdecken. Entweder man läuft einfach zu Fuß, man mietet sich ein Fahrrad oder man fährt mit einer Kutsche. Wir haben uns für eine kleine Kutschfahrt entschieden und haben den Rest der Insel zu Fuß erkundet. In alle Ecken konnten wir nicht gelangen, haben aber die wesentlichen Highlights gesehen. Auch der kleine Strandabschnitt am Hafen lädt zu einem Spaziergang ein.

tagseausflug-auf-die-aran-islands-inis-oirr-tobias-hoiten-1
Mit der Kutsche über Inis Oirr

Auf unserem Weg über die Insel sind uns die vielen kleinen Gärten aufgefallen, die von Steinzäunen umgeben sind und das Bild der Insel ausmachen. Die Insel ist traumhaft und bis auf die wenigen Touristen, die mit der Fähre kommen, sehr überschaubar.

tagseausflug-auf-die-aran-islands-inis-oirr-tobias-hoiten-3
Die ganze Insel ist voll von Gärten, die von Steinzäunen umgeben sind

Die Sehenswürdigkeiten auf Inis Oirr

Inis Oirr hat drei richtige Highlights, die Du nicht verpassen solltest.

Im Osten der Insel findest Du das Plassey Schiffswrack, das ein echtes Fotomotiv ist und das am felsigen Strand der Insel liegt und eine traumhafte Kulisse bietet. Das Schiff ist 1960 vor der westlichen Küste Irlands auf Grund gelaufen und ist als Vorspann in der BBC-Serie „Father Ted“ berühmt geworden.

tagseausflug-auf-die-aran-islands-inis-oirr-tobias-hoiten-2
Das Schiffswrack liegt in einer so malerischen Landschaft

Weiter im Süden der Insel steht ein Leuchtturm, der allerdings nicht zugänglich ist für Besucher. Wir haben ihn uns aus einiger Entfernung angeschaut. Das Motiv mit den vielen Steinzäunen hat mir dabei am besten gefallen.

tagseausflug-auf-die-aran-islands-inis-oirr-tobias-hoiten-4
Der Leuchtturm ist Süden von Inis Oirr

In der Mitte der Insel findest Du eine alte Burgruine, von der Du einen fantastischen Blick über ganz Inis Oirr hast. Sie ist ein National Monument in Irland, da die Geschichte der Inseln etliche Jahrhunderte zurückreicht.

Rückreise nach Doolin

Nach rund drei Stunden ging es für uns wieder zum Hafen, um mit der Fähre zurück nach Doolin zu fahren. Auf der Insel bekommt man einen super Eindruck von Irland und kommt ein wenig zur Ruhe. Nicht ganz so ruhig war die Rückfahrt, bei der wir bei rauer See an Deck Platz genommen hatten.

tagseausflug-auf-die-aran-islands-inis-oirr-tobias-hoiten-6
Die Cliffs of Moher von der Seeseite aus

Eine Welle hat uns mit Ankündigung an Deck erwischt, sodass ich noch schnell die Kamera verstauen konnte. Also unbedingt wetterfest anziehen! Auf dem Rückweg ging es dann von der Wasserseite noch an den berühmten Cliffs of Moher vorbei – auch traumhaft, diese aus einer anderen Perspektive zu sehen. Leider war ich zu diesem Zeitpunkt etwas seekrank und konnte den Moment nicht wirklich genießen. An Land war es dann aber wieder deutlich besser, sodass wir danach zu den Cliffs of Moher gefahren sind, um sie von der Landseite zu erleben.

Tagesausflug auf die Aran Islands: mein Fazit

Der Besuch auf Inis Oirr hat uns richtig gut gefallen. Eine sehr schöne Insel mit einigen Fotomotiven und einer Menge Natur, die entdeckt werden möchte. Die Kulisse ist malerisch und sollte bei einem Besuch im Westen Irlands definitiv nicht fehlen.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu