Europa

Die schönsten Tagesausflüge auf Teneriffa

Lesezeit: 5 Minuten

Die Kanaren sind ein ganzjähriges wunderschönes Reiseziel. Nicht zu heiß und sehr abwechslungsreich. Ich konnte Teneriffa in der Sommerzeit erkunden und zeige Dir auf, was die schönsten Tagesausflüge auf Teneriffa sind.

Unser Ausgangspunkt: die Costa Adeje

Teneriffa ist die größte und vielseitigste Insel der Kanaren. Kein Wunder, dass viele jährlich hier Urlaub machen. Also wollten wir es auch einmal erleben. Urlaub in der Touristenhochburg der Costa Adeje. Hier, wo Du viele Hotels, aber auch schöne Strände findest. Wir haben einige Tagesausflüge unternommen, die sehr lohnenswert waren.

Steilkippen auf Teneriffa: Los Gigantes

Die Los Gigantes sind mit knapp 450 Metern die zweithöchsten Steilklippen Europas und ein tolles Fotomotiv. Besonders beeindruckend sind sie von ein paar Aussichtspunkten wie z. B. dem Vistas de Los Gigantes, auf dem auch das folgende Bild entstanden ist. Unten findest Du auf der Karte noch den genauen Punkt, wo Du diesen beeindruckenden Aussichtspunkt findest.

tagesausfluege-auf-teneriffa-tobias-hoiten-6

Doch nicht nur von weiter oberhalb, auch vom Strand aus hast Du eine fantastische Kulisse auf die Steilklippen, die senkrecht ins Meer fallen. Auch vom Meer aus kannst Du mit einer Bootstour die Steilküste erkunden und gleichzeitig noch Delfine oder Wale beobachten.

Für mich ein sehr faszinierender Fotospot!

Auf zum Teide

Der Teide Nationalpark ist schnell von der Costa Adeje zu erreichen. Mit mehr als 3.700 Metern ist der Teide dabei natürlich das Highlight des Parks. Der dritthöchste Vulkan der Welt hat mit seinen Ausbrüchen in der Vergangenheit den rund 19.000 Hektar großen Teide Nationalpark geprägt. Eine Fahrt mit dem Auto macht hier richtig Spaß, weil man sich teilweise wie in einer anderen Welt vorkommt.

tagesausfluege-auf-teneriffa-tobias-hoiten-4
Die Roques de Garcia sind ein tolles Fotomotiv

Von der Costa Adeje fährst Du ca. 40 Kilometer über gut ausgebaute Straßen durch den Teide Nationalpark. Die Landschaft wird dabei immer karger und interessanter! Hier gibt es viele Möglichkeiten, an kleinen Parkbuchten das Auto abzustellen, um Fotos von der Landschaft zu schießen. Für mich ein echter Traum, einzigartige Fotos im Teide Nationalpark zu schießen.

Die Roques de Garcia sind mit das letzte Highlight bevor man die Seilbahnstation auf gut 2.200 Metern Höhe erreicht. Die Felsformation ist ein besonders Fotomotiv und lädt zu einem kleinen Spaziergang ein.

Wenn Du auf den Teide möchtest, musst Du die Seilbahn nehmen, um 1.300 weitere Meter zu überwinden. Doch hier kann der Wind oftmals zu stark sein, sodass die Seilbahn nicht fährt. In meinem Fall war das leider so. Auf der Webseite vom Teide findest Du tagesaktuelle Hinweise, ob die Seilbahn fährt oder nicht. Also morgens einmal reinschauen, bevor Du Deine Tour planst.

Einmal um die Insel

Da Teneriffa nicht allzu groß ist, kannst Du auch einfach an einem Tag die gesamte Insel umrunden. Die Umrundung dauert dabei knappe 8 bis 9 Stunden mit wenigen Stops. Dabei lernst Du die Vielseitigkeit der Insel kennen. Vom warmen Süden bis hin zum wolkenverhangenen Norden. Wir haben uns gegen eine Inselumrundung entschieden, da wir diese bereits auf Gran Canaria unternommen haben und hier einen Eindruck von der Vielseitigkeit der Kanaren bekommen haben.

Strände im Süden entdecken

Die Costa Adeje hat im Gegensatz zu vielen anderen Stränden auf Teneriffa aufgeschüttete weiße Sandstrände. Hier findest Du viele einzigartige und bekannte Strände wie z. B. die Playa de las Americas oder Los Cristianos. Allerdings sind die Strände meistens sehr voll, sodass Du hier möglichst früh morgens um 10 Uhr herkommen solltest, um bis zum Mittag ein paar Sonnenstrahlen mitzunehmen. Das Wasser ist hier sehr ruhig, allerdings sehr touristisch.

Mein Tipp: die Sonnenuntergänge an der Costa Adeje sind traumhaft schön. Denn genau hier über dem Meer geht sie unter und bietet fabelhafte Fotomotive.

Ausflug nach Gran Canaria

Wenn Du mehr von den Kanaren entdecken möchtest, bietet sich auch ein Tagesausflug nach Gran Canaria an. Denn die zweitgrößte Insel der Kanaren ist nur gute 115 Kilometer Luftlinie von Teneriffa entfernt. Alles, was Du benötigst ist ein Mietwagen. Mit der Fähre fährst Du von Santa Cruz aus nach Agaete im Westen Gran Canarias oder nach Las Palmas.

Die Fähre benötigt rund eineinhalb Stunden und kostet für zwei Personen inklusive kleinem Wagen gute 200 Euro. Dafür hast Du rund sechs Stunden Zeit, die Insel zu erkunden. Wählst Du Agaete als Ausgangsort kannst Du die Steilküste Gran Canarias ideal erkunden. Aber auch nach Las Palmas ist es nicht weit von hier. In Las Palmas gibt es eine wunderschöne Altstadt zu bestaunen, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest.

Noch mehr Ausflugstipps?

Du suchst nach mehr Ausflugstipps? Dann schau gerne mal bei Getyourguide* vorbei.

Die schönsten Tagesausflüge auf Teneriffa: mein Fazit

Auf der Suche nach den schönsten Tagesausflügen auf Teneriffa gibt es viele Highlights. Den Nationalpark Teide solltest Du Dir in keinem Fall entgehen lassen. Welcher Ausflug gefällt Dir am besten?

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu