Du planst eine Reise nach Bristol? Dann solltest Du unbedingt das Upfest Festival – das größte Street Art und Graffiti-Festival in Europa – mit einplanen! Ich bin im Rahmen einer Pressereise mit Visit Britain Ende Juli nach Bristol gereist und habe mir dort genau das angeschaut, was Bristol ausmacht: Street Art und das Ende Juli stattfindende Upfest Festival in Bristol. Was dort los ist, zeige ich Dir im Folgenden auf.

Fakten zum Upfest Festival

Das Upfest Festival in Bristol findet jedes Jahr Ende Juli in den Stadtteilen Bedminster und Southville im Süden der Stadt statt. Mehr als 400 Street Art Künstler aus über 70 Ländern finden Ihren Weg nach Bristol, um an über 50 Kunstwerken in den Straßen ein ganzes Wochenende zu arbeiten. Dabei besuchen rund 50.000 Menschen das Upfest Festival! Eintritt? Kostenfrei!

bristol-upfest-festival-street-art-tobias-hoiten-4

Thema des Upfest Festivals 2018: Die Simpsons

Ich hatte einen Nachmittag und damit gute vier Stunden Zeit, mir das Upfest Festival 2018 anzuschauen. Ich bin immer noch total begeistert! Während in Deutschland darüber diskutiert wird, ob Graffitis mit Tags eher eine Schmiererei als Kunst sind – stellt sich beim Upfest Festival eine ganz andere Frage: Wo sind die Simpsons-Graffitis, die das diesjährige Thema des Festes waren? Diese Frage zeigt, dass Street Art in Bristol eine geschätzte Kunst ist. Denn die Kunstwerke zeigen keine Tags von Künstlern sondern wahre Meisterwerke, die die Meinung ihrer Erschaffer vermitteln und dabei auch noch richtig gut aussehen. So auch beim Thema „Simpsons“. „Be more Lisa“ ist die Botschaft eines Künstlers, der eine riesige Häuserwand genutzt hat, um die Simpsons und insbesondere den Charakter Lisa zu präsentieren. Nicht nur die Botschaft bleibt hängen, auch die Größe und Präzision des Werks beeindruckt viele Menschen.

Du solltest einen Tag einplanen

In den vier Stunden habe ich es gerade einmal geschafft, vom einen zum anderen Ende zu laufen und so viele Kunstwerke wie nur möglich zu entdecken. Einige Werke zeigen politische oder persönliche Botschaften, andere Tiere an spannenden Fassaden. So oder so spürt man an jeder Ecke die Kreativität dieser Stadt.

Noch spannender ist es, den Künstlern auf einer großen Wiese bei Ihrer Arbeit zuzuschauen. Nahe einer Schule wurden viele Wände für das Upfest Festival aufgestellt, um den Künstlern genügend Platz für ihre Werke zu geben. Hier lohnt es sich, stehen zu bleiben, sich einen Eindruck von der akribischen Feinstarbeit zu verschaffen und mit dem einen oder anderen ins Gespräch zu kommen. Fantastisch!

bristol-upfest-festival-street-art-tobias-hoiten-16

Alle machen mit!

Die Künstler und deren Werke stehen im Mittelpunkt und alle machen mit. Die Straßen sind für Fußgänger leicht zugänglich, das Stadion in Bristol öffnet seine Türen ebenfalls für Street Art und generell haben alle Food-Läden geöffnet. Wenn hier die Künstler aktiv werden, feiert der ganze Süden mit und präsentiert bestes Essen direkt an der Straße bei lauter Musik und guter Laune.

bristol-upfest-festival-street-art-tobias-hoiten-12

Mein Fazit

Ein absolut beeindruckendes Fest, wenn das Wetter mitspielt. Den Künstlern bei ihrer kreativen Arbeit zuzuschauen, ist für mich sehr inspirierend gewesen. Auch die Größe des Festes hat mich sehr beeindruckt! Wenn Du einen Urlaub oder Kurztrip nach Bristol planst, solltest Du unbedingt das Upfest Festival als größtes Street Art-Fest im Hinterkopf behalten.

bristol-upfest-festival-street-art-tobias-hoiten-9
bristol-upfest-festival-street-art-tobias-hoiten-8
Bristol-Street-Art-Upfest-Festival-Tobias-Hoiten

Write A Comment