Anzeige.

Ich reise viel und oft in Länder mit anderen Sprachen. Wenn ich reise, verständige ich mich überwiegend in englischer Sprache, womit ich meistens ganz gut klar komme. Doch manchmal wünschte ich, noch näher an einer fremden Kultur dran zu sein und „mitreden“ zu können. Darum lerne ich mit Babbel Spanisch!

Weiter unten erhältst Du noch ein Vorteilsangebot mit Babbel. Schau dafür auch hier vorbei.

Warum Spanisch?

In der Schule habe ich natürlich Englisch und ab der 7. Klasse Latein gelernt. Latein! Eine Sprache, mit der man heutzutage nicht weit kommt, da sie nicht mehr gesprochen wird. Aber Latein stellt von der Grammatik und den Vokabeln her die Grundlage für viele heutige romanische Sprachen wie beispielsweise Französisch, Italienisch und eben auch Spanisch!

Wenn man sich dann anschaut, wie viele Menschen auf der Welt bestimmte Sprachen sprechen, ist Spanisch auf Platz 4 – hinter Englisch, Chinesisch und Hindi.

Nach meinen Besuchen auf Gran Canaria und Mallorca möchte ich zukünftig auch das spanische Festland entdecken und mich auch auf Spanisch verständigen können.

Warum Babbel?

Ich habe mich aus drei Gründen für Babbel entschieden:

  1. Ich möchte keinen festen Termin haben, an dem ich lernen und Zeit finden „muss“, um einen Sprachkurs zu besuchen.
  2. Ich möchte die Sprache nicht perfekt beherrschen, aber für eine Reise sollte ich sie so gut es geht sprechen können.
  3. Ich möchte gerne zwischendurch lernen. Auf der Couch, am Strand – egal wo.

Wie funktioniert das?

All das kann Babbel – auch praktisch in der App. Wie genau zeige ich Dir im Folgenden: Nachdem man sich schnell und einfach eingeloggt bzw. ein Profil erstellt und seine zu lernende Fremdsprache ausgewählt hat, kann man seine Lernmotivation auswählen. Das ist total praktisch, da man für unterschiedliche Situationen verschiedene Wörter und Sätze benötigt. Wer beruflich unterwegs ist, benötigt andere Vokabeln als ein Urlauber. Also habe ich mich „für den Urlaub“ entschieden.

Überblick am Anfang für welchen Zweck Du diese Sprache mit Babbel lernen möchtest.

Im Anschluss kannst Du das Sprachniveau wählen, auf dem Du Dich befindest. Wenn Du Englisch als Fremdsprache in der Schule hattest, kannst Du Deine Englischkenntnisse als „Fortgeschrittener“ weiter verbessern. Da ich die spanische Sprache nicht beherrsche, fange ich als Anfänger an.

Über die Babbel-App kannst Du sogar die Aussprache üben.

Du kannst Babbel sowohl über den PC als auch über die App benutzen, was flexibles Lernen bedeutet. Außerdem kannst Du über die App auch die Aussprache üben.

Einfaches Design der Babbel-App – für’s Lernen gut geeignet.

Ich habe bisher ein paar Lektionen genutzt und mir ist bisher alles im Kopf geblieben – vor allem durch das wiederholte Lernen durch Lesen, Schreiben und selber Sprechen.

Mein Vorteilsangebot 6+3

Wenn auch Du fasziniert von der Leichtigkeit des Lernens einer Fremdsprache mit Babbel bist, habe ich ein Vorteilsangebot für Dich. 

Wenn Du ein Abonnement für 6 Monate für 33,30 Euro abschließt, erhältst Du 3 Monate zusätzlich kostenfrei dazu. Schau hier vorbei!

Für welche Sprache entscheidest Du Dich?

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu