Manchester ist nicht nur eine schöne Stadt, sondern bietet zudem viele schicke Orte mit bestem Essen. Ich habe im Rahmen der Pressereise mit VisitBritain 5 tolle Restaurants und Food-Spots entdecken können und möchte Euch in meinem Manchester Food Guide Tipps für den perfekten Lunch bzw. das perfekte Dinner zeigen.

Lunch: Evelyn’s Cafe Bar

Evelyn’s Cafe &  Bar ist im Northern Quarter und damit in einem der angesagtesten Stadtteile von Manchester. Das Café ist relativ klein, aber auch zwanglos. Besonders die Fensterfront ist ein sehr schick und modern eingerichtet und macht das Café zu einem „Instagrammable Place“ in Manchester. Obwohl es Café heißt, hat es von 9 bis 23 Uhr geöffnet, sodass man auch hier frühstücken, Mittag essen oder auch zu Abend essen kann. Ich habe hier Mittag gegessen und war von der Qualität begeistert!

manchester-food-guide-restaurants-tobias-hoiten-3

Öffnungszeiten: täglich von 09-23 Uhr; Preis: €€ – €€€

Lunch: The Mackie Mayor

Wenn Du Dich nicht entscheiden kannst, was Du essen möchtest, es gleichzeitig aber liebst, Fotos zu schießen, bist Du bei The Mackie Mayor richtig. Mackie Mayor ist eine riesige Markthalle im viktorianischen Stil und dadurch auch sehr schön anzusehen – vor allem von ganz oben. Hier gibt es viele Sitzplätze, an denen Du Dich frei setzen kannst, wenn Du Dir vorher an einem der vielen kleinen Foodcorner etwas ausgesucht hast. Die Bandbreite ist dabei riesig. Von Fleisch über Fisch bis hin zu vegetarischen Spezialitäten findest Du hier alles. 

Ich wollte eigentlich eine kleine Portion Fish & Chips essen – auf dem Bild oben siehst Du für umgerechnet 10 Euro die große Portion.

Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag, Dienstag – Donnerstag: 10-22 Uhr, Freitag – Samstag: 10-23 Uhr, Sonntag: 09-20 Uhr; Preis: € – €€

Dinner: The Refuge by Volta

manchester-the-principal-tobias-hoiten-4

The Refuge ist ein Bestandteil vom Hotel The Principal, in dem ich während meines Aufenthalts in Manchester geschlafen habe. Auch das Restaurant beeindruckt durch seine viktorianische Architektur. Hier gibt es hochklassige englische Küche in einem einzigartigen Ambiente – vor allem gegen Abend.

Du solltest unbedingt einen Blick in den Wintergarten werfen. Einer der schönsten und fotogensten Plätze in Manchester.

manchester-food-guide-restaurants-tobias-hoiten-1

Auch das Essen ist ausgezeichnet. Pudding als Nachtisch? Dazu solltest Du nicht nein sagen!

Öffnungszeiten: Sonntag – Mittwoch: 09-23 Uhr, Donnerstag: 09-00 Uhr, Freitag – Samstag: 09-02 Uhr; Preis: €€€

Lunch & Dinner: Rudy’s Pizza

Schon Rudy’s Pizza in Ancoats, dem Zentrum Manchesters, war ein großer Erfolg. Auch die neue Pizzeria in der Peter Street war richtig voll! Im Herzen Manchesters kannst Du hier eine der besten Pizzen der Stadt. Die Pizzen werden alle traditionell zubereitet.

Gegen Abend hast Du hier eine ganz besondere Atmosphäre, aber auch zu Mittag kann man hier günstig Pizza essen. Eine Standard-Pizza bekommst Du schon ab 7,50 Euro.

manchester-food-guide-restaurants-tobias-hoiten-4

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 12-15 Uhr, 17-22 Uhr, Samstag: 12-22 Uhr, Sonntag: 12-21 Uhr; Preis:

Dinner: WOOD

manchester-food-guide-restaurants-tobias-hoiten-9

Im WOOD waren wir zum Abschluss unserer Reise und es war definitiv besonders. Das WOOD Manchester ist ein High-End-Restaurant. Mein 5-Gänge-Menü war durchsät mit Leidenschaft, Kreativität und einem kulinarischen Erlebnis wie Du auf dem Bild unten sehen kannst.

Wer ein stilvolles Highlight in Manchester sucht, dem empfehle ich das WOOD.

manchester-food-guide-restaurants-tobias-hoiten-10

Jack Rosenthal Street, First Street, M15 4RA
T: 0161 236 5211

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 10-00.00 Uhr, Sonntag & Montag: Ruhetag; Preis: €€€



Mein Fazit

Das waren in meinem Manchester Food Guide die Restaurants und Bars, die mir gefallen haben und in denen ich das Essen wirklich lecker fand. Welcher Tipp hat Dir besonders gefallen?

1 Comment

  1. Ui da sieht ja eine Empfehlung toller aus als die andere! Sehr interessant, vor allem dass man mal einen Einblick in die Gastronomieszene Englands bekommt – fern von London 🙂

Write A Comment