Werbung.

Was gehört zur Nordsee genauso wie das Meer? Richtig – ihre Leuchttürme. Und davon haben wir hier an der niedersächsischen Nordsee so einige. Welche besonders schön sind und unbedingt für den nächsten Urlaub an der Nordsee berücksichtigt werden sollten, zeige ich euch im Folgenden.

Pilsumer Leuchtturm

Er ist sicherlich der bekannteste Leuchtturm von allen: Der Pilsumer Leuchtturm. Bekannt geworden ist der rund 11 Meter kleine Leuchtturm und das Wahrzeichen der Krummhörn durch den Komiker Otto, der ihn in seine Filme eingebunden hat. Seine rot-gelbe Farbe macht ihn auf dem Deich zu einem wahren Hingucker. Geöffnet ist der Pilsumer Leuchtturm nur im Rahmen von Gästeführungen.

die-nordsee-pilsumer-leuchtturm-tobias-hoiten
Der Pilsumer Leuchtturm ist sicher der bekannteste an der Nordsee.

Empfehlenswert ist hier ein Spaziergang am Deich entlang – morgens oder abends. Dann ist zum einen weniger los und zum anderen kann man die auf- bzw. untergehende Sonne mit dem Leuchtturm im Vordergrund bewundern.

Leuchtturm Obereversand

Er ist der für mich schönste Leuchtturm an der niedersächsischen Nordsee: der Leuchtturm Obereversand in Dorum. Mit seinen 37 Metern ist das Wahrzeichen Dorums schon von weitem zu sehen. Besonders ist, dass der Leuchtturm auf einer Gitterkonstruktion steht. Auf dieser ist eine Plattform erbaut, von der man einen gigantischen Weitblick auf das Wattenmeer hat. Im Inneren des Turms hat man während der Öffnungszeiten die Möglichkeit, die Geschichte der Leuchtturmwärter näher kennen zu lernen. Und von der Spitze des Leuchtturms ist der Ausblick auf das weitläufige Watt ein Traum!

die-nordsee-pilsumer-leuchtturm-tobias-hoiten
Gegen Abend imposant: Der Leuchtturm Obereversand in Dorum.

Der Leuchtturm Obereversand ist vor allem gegen Abend bei untergehender Sonne ein beliebte Touristenattraktion. Hier möchte man sich einfach nur auf eine Bank setzen und die Ruhe der Nordsee genießen. 

Kleiner Preuße

Der Kleine Preuße an der Wurster Küste zwischen Bremerhaven und Cuxhaven ist der kleinste Leuchtturm an der niedersächsischen Nordsee. Wie sein Name schon verrät, ist er gerade deshalb eine Attraktion, weil er nur zehn Meter hoch ist. Sein Anstrich erinnert an die preußische Geschichte.

die-nordsee-kleiner-preusse-tobias-hoiten
Eine gigantische Atmosphäre gegen Abend: Der Kleine Preuße.

Ursprünglich wurde der Kleine Preuße 1906 errichtet, 2005 an der Wurster Küste nachgebaut. Bei gutem Wetter ist er geöffnet und kostenlos zu besichtigen. Aus gut 9 Metern Höhe hat man von oben einen tollen Blick auf die ein- und ausfahrenden Containerschiffe nach Bremerhaven.

Oberfeuer Preußeneck

Das Oberfeuer Preußeneck in Eckwarderhörne ist ein echter Geheimtipp! Am südwestlichen Punkt von Butjadingen stehen nur wenige Häuser und man hat einen herrlichen Blick über die Halbinsel Butjadingen und den Jadebusen bis nach Wilhelmshaven. Der rote vierbeinige Leuchtturm, dessen Beine nach oben zusammenlaufen, ist das höchste Bauwerk der Gemeinde.

die-nordsee-oberfeuer-preusseneck-tobias-hoiten
Wer zum Oberfeuer Preußeneck kommt, wird mit einem Weitblick belohnt.

Nach dem Bau des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven wurde der Betrieb des Leuchtturms allerdings eingestellt. Bis zum 4. September konnte das Oberfeuer täglich von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden. In der Nebensaison ist eine Besichtigung auf Anfrage möglich. Meine Empfehlung: Die untergehende Sonne über dem Jadebusen genießen!

Campener Leuchtturm

Doch welcher Leuchtturm ist eigentlich der höchste in Deutschland? Der Campener Leuchtturm in der Nähe von Greetsiel! Mit seinen 65 Metern ist die dreibeinige Stahlkonstruktion ein echter Gigant. Während der Öffnungszeiten kann man die 365 Treppenstufen des Leuchtturms besteigen. Puh! Von der Aussichtsplattform ergibt sich einem ein Rundumblick bis in die Niederlande!

die-nordsee-campener-leuchtturm-tobias-hoiten
Er ist der höchste Leuchtturm an der Nordsee: Der Campener Leuchtturm.

Übrigens: Der Campener Leuchtturm wurde 1889 erbaut – im gleichen Jahr wie der Eiffelturm in Paris, weshalb er auch als kleiner Bruder des Eiffelturms bezeichnet wird.

Fazit

Welcher Leuchtturm gefällt euch am besten und welchen möchtet ihr unbedingt einmal besuchen und bestaunen?

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Die Nordsee GmbH entstanden.

2 Comments

  1. Ich finde die alle Klasse! In Österreich gibt es ja nur einen einzigen Leuchtturm, und der steht in Podersdorf am Neusiedler See…

  2. Tobias

    Moin Gudrun,

    vielen Dank! Hier gibt es wirklich viele davon und einer ist schöner als der andere. 🙂

    Beste Grüße

    Tobias

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu