Top 5: Welches ist die beste Stadt für einen Kurztrip?

Die Niederlande – oder auch liebevoll Holland – sind vor allem für diejenigen, die im Nordwesten Deutschlands wohnen, ein attraktives Reiseziel. Ein Kurztrip oder ein Wochenendaufenthalt sind hier mit dem Auto ein Kinderspiel. Direkt hinter der Grenze beginnt die niederländische Kultur mit ihrer anderen Sprache, den imposanten Bauten und den vielen Blumen. Welche Reiseziele in den Niederlanden sind besonders attraktiv? Ich möchte Dir gerne fünf Reiseziele vorstellen, von denen ich selbst drei besucht habe. Für die anderen Städte lasse ich andere Blogger sprechen und bin gespannt, welche Du als bedeutendste siehst. Los geht’s.

Platz 5: Groningen

Groningen Foto Tobias Hoiten

Meine Wahl für den fünften Platz ist auf Groningen gefallen. Nicht aufgrund seiner besonders imposanten Gebäude oder seiner Schönheit, sondern weil ich schon seit Kindesalter am Karfreitag in diese Stadt gefahren bin, um dort einzukaufen und die andere Kultur kennenzulernen. 

Groningen ist eine übersichtliche Stadt mit rund 200.000 Einwohnern, in der man zu Fuß alles erreichen kann. Vor allem zum Shoppen fahren viele Deutsche hierher – Geschäfte wie Primark und IKEA ziehen einfach. Aber auch einen Teil der holländischen Kultur kann man hier bestaunen. Die typischen Gebäude mit Ihren lang heruntergezogenen Fenstern sowie ein großer Blumenmarkt holen einen kurz in eine etwas andere Welt.

Platz 4: Utrecht

In Utrecht war ich selbst noch nicht – dieser Ort steht aber definitiv auf meiner Holland-Bucket-List! Warum?

Utrecht – „eine Stadt mit Charme und Flair – nicht zu klein und nicht zu groß“ beschreibt Fratuschi die niederländische Universitäts- und Grachtenstadt. Mit mehr als 330.000 Einwohnern eine Stadt, die größer ist als Groningen und durch die schönen Grachten auf Bildern überzeugen kann. Lest auch zu Utrecht was bei Xemel und bei Itchy Feet.

Platz 3: Rotterdam

Auch in Rotterdam war ich noch nicht. Mit seinen 600.000 Einwohnern ist Rotterdam nach Amsterdam die zweitgrößte Stadt der Niederlande und vor allem für seinen großen Hafen bekannt. Rotterdam zeigt eine Skyline – mit als einzige Stadt in den Niederlanden und bietet mit der Maas einen großen Fluss entlang der Stadt. So wie Frankfurt als Mainhatten bezeichnet wird, wird auch Rotterdam als Manhattan der Niederlande genannt. Was sind Deine Eindrücke dieser Stadt? Typisch niederländisch?

Wellness Bummler beschreibt auf seinem Blog die verschiedenen Wege, Rotterdam zu entdecken. Webundwelt gibt zehn Tipps, was man in Rotterdam einmal erlebt oder gesehen haben sollte. Von Touristen ist Rotterdam aber anscheinend noch nicht so entdeckt worden und landet wegen seiner Größe und seiner „Unbekanntheit“ auf den dritten Rang.

Platz 2: Amsterdam

Leinwand Amsterdam mit Bildbearbeitung Tobias Hoiten

Überraschung! Amsterdam fällt auf meiner Liste „nur“ auf den zweiten Platz. Ich war bereits dreimal in Amsterdam und bin definitiv von dieser Stadt beeindruckt. Amsterdam gilt als Aushängeschild der Niederlande, das weit über die Grenzen Europas bekannt ist. Kein Wunder, dass sich hier also viele Touristen wiederfinden. Deshalb schafft es Amsterdam auch nicht auf meinen ersten Rang. Trotzdem ist ein Städtetrip nach Amsterdam sehr lohnenswert. Viele Grachten und schöne und alte Gebäude sind das Markenzeichen. Hier man auch das Gefühl, dass die Stadt lebt – zu jeder Stunde des Tages. Fahrräder über Fahrräder und alles sehr weitläufig. Eine Grachtenfahrt gehört zum Pflichtprogramm für Touristen. Hier kann man sich gut und gerne drei Tage aufhalten, um viel zu entdecken. Mit seinen 800.000 Einwohnern ist Amsterdam die größte Stadt der Niederlande.

Platz 1: Den Haag 

den-haag-tobias-hoiten

Den ersten Platz hat sich für mich ganz klar Den Haag mit dem wunderschönen Scheveningen verdient. Von Bildern kannte ich vor meinem Besuch nur das Riesenrad an der Strandpromenade. Lies hier was über meine Reiseplanung zu Scheveningen. Scheveningen als Stadtteil von Den Haag ist alleine beeindruckend. Mehr als zwei Kilometer Strandpromenade direkt an der Nordsee mit vielen gemütlichen Restaurants und Bars direkt am Rande des Strandes. Ein unglaubliches Flair – vor allem in den Abendstunden! Auch Den Haag als Stadt mit seinen 500.000 Einwohnern bietet viele historische Gebäude vereint mit moderner Architektur. Von Touristen ist Scheveningen noch nicht ganz überlaufen und trotzdem so klein, dass man viel zu Fuß ablaufen kann.

Das sind meine Highlights der Niederlande, von denen ich selbst schon drei Städte besucht habe. Was ist Deine Nummer 1? Wo würdest Du eine Stadt wie Maastricht einordnen? RiaOnTour beschreibt einen Tagesausflug nach Maastricht. 

baedeker-niederlande-buch-tobias-hoiten

Alle Städte-Highlights mit ausführlichen Einblicken sowie Informationen zur Kultur unseres Nachbarlandes, findest Du auch im Reiseführer „Niederlande“ von Baedeker, der jede einzelne Stadt exakt beschreibt und darüber hinaus zu wirklich jedem Ort der Niederlande eine Info gibt.

10 Comments

  1. Hallo!
    Ganz herzlichen Dank für die Erwähnung meines Blogs. Ich finde deine Zusammenstellung wirklich total klasse! Amsterdam und Rotterdam werde ich dieses Jahr auch noch besuchen und bin besonders gespannt auf Rotterdam.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  2. tobias

    Moin,

    vielen Dank für Deinen positiven Kommentar. In Rotterdam war ich selbst auch noch nicht – liest sich aber auch total spannend! 🙂

    Beste Grüße

    Tobias

  3. Eine sehr schöne Zusammenstellung! Da bekomme ich gleich wieder Lust auf einen Trip nach Holland. 🙂

    Viele Grüße,
    Sarah

  4. tobias

    Moin,

    vielen Dank! Das geht mir ganz genauso! 🙂

    Beste Grüße

    Tobias

  5. Moin!
    Ein eher kleines Land, aber so viel dort zu entdecken! Die Städte lohnen sich alle auf jeden Fall. Ich finde ja, Maastricht ist mehr als Platz 6 wert 😉 Aber Groningen ist eine gute Nummer 1 in dieser Liste. Klein, gemütlich und schön niederländisch!
    Viele Grüße
    Ria

  6. tobias

    Moin,

    Maastricht sieht auf den Bildern auch wirklich toll aus und hat es sicher auch weiter nach oben verdient! Steht definitiv noch auf meiner Reiseliste!

    Beste Grüße

    Tobias

  7. Hallo
    Groningen fehlt mir noch in der Liste, den Rest kann ich absolut unterschrieben, Den Bosch fand ich auch noch sehr süß.
    vg julia

  8. tobias

    Moin,

    welche Stadt fandest Du denn am Besten von denen? Den Bosch hab ich noch gar nichts von gehört. Schau ich mir mal näher an! 🙂

    Beste Grüße

    Tobias

  9. Das ist wirklich eine schöne Zusammenfassung! Und ich freue mich natürlich sehr, dass Du auch einen Artikel von mir erwähnt hast. Rotterdam ist mein absolutes Überraschungs-Highlight in den Niederlanden. Als wir damals hin sind, haben wir überall nur entsetzte Gesichter gesehen, wenn wir von unseren Reiseplänen erzählt haben. Und die Stadt ist wirklich so toll. Vielleicht nicht die Schönste im klassischen Sinne, aber es gibt so wahnsinnig viel spannendes zu entdecken. Den Haag mit der Kombi aus Stadt und Strand hat mir auch sehr gut gefallen. Und Amsterdam muss man natürliche einmal gesehen haben. Utrecht und Amersfoort haben wir letzten Winter besucht und auch diese Städte waren – selbst in der kalten Jahreszeit – wirklich schön und perfekt für einen kleinen Städtetrip.
    Liebe Grüße. Wibke

  10. tobias

    Moin,

    freue mich, dass Dir meine Zusammenfassung gefällt! 🙂 Rotterdam steht bei mir ganz oben auf der Liste, auch wenn ich verstehen kann, dass Du viele verdutzte Gesichter gesehen hast 😀

    Beste Grüße

    Tobias

Write A Comment