Malta

Warum Du Malta im Frühling besuchen solltest

Lesezeit: 3 Minuten

Ich bin im vergangenen November zum ersten Mal nach Malta geflogen, um dort innerhalb von 4 Tagen viele tolle Bilder zu schießen. November auf Malta bedeutet, dass dies die Nebensaison ist. Gerade das fand ich sehr toll. Jetzt steht der Frühling vor der Tür und ich möchte Dir aufzeigen, warum Du unbedingt Malta im Frühling besuchen solltest.

Mehr Beiträge über Malta

Insgesamt weniger Touristen

Im Frühling ist auf Malta noch nicht so viel los wie in den typischen Sommermonaten. Klar, an Badeurlaub kann hier noch nicht wirklich gedacht werden, auch wenn es sicherlich Tage im Frühling gibt, an denen Du auf Malta baden kannst. Dafür kannst Du viele Sehenswürdigkeiten auf Malta wesentlich entspannter entdecken. Ohne Andrang.

Typische Sehenswürdigkeiten wie die Fahrt zur Blue Grotto sind nicht überlaufen, sodass Du diese schnell und einfach entdecken kannst; auch die Fähre nach Gozo ist nicht überfüllt. So habe ich mich nicht gestresst gefühlt und konnte Malta in vollen Zügen genießen.

malta-ausflugsziele-marsakloxx-tobias-hoiten

Überwiegend gutes Wetter

Ich hatte im November Glück und in meinen 4 Tagen auf Malta keinen einzigen Regentropfen abbekommen und Temperaturen um die 24 Grad. Auch im Frühling kannst Du mit diesen Temperaturen rechnen, allerdings natürlich auch Pech haben und mal ein oder zwei Regentage dabei haben. Daher empfehle ich es Dir, mindestens eine Woche auf Malta zu verbringen. Denn hier gibt es viele Dinge, die Du hier unternehmen kannst.

Eine Insel zum Entdecken: Ideal für den Frühling

Wer nach Malta fährt, um nur am Strand zu sein, ist hier definitiv falsch aufgehoben. Mit einer Länge von 27 Kilometern und einer Breite von knapp 15 Kilometern ist Malta sehr überschaubar und ideal mit einem Mietwagen abzufahren. Und: Malta hat sehr viel zu bieten, was man unbedingt gesehen haben sollte. Ich habe einen extra Blogbeitrag geschrieben, welche zehn Ausflugsziele mich am meisten beeindruckt haben.

Malta ist für mich eine Insel zum Entdecken und damit gerade in der Nebensaison ein perfektes Reiseziel.

malta-1-tag-auf-gozo-tobias-hoiten-3

Günstigere Preise als im Sommer

Wenn Du Mittelmeerluft schnappen und trotzdem günstige Preise zahlen möchtest, bist Du auf Malta im Frühling genau richtig. Von vielen deutschen Städten gelangst Du preisgünstig nach Malta. Im Februar beispielsweise von Hamburg über München in 4:15 Stunden für knapp 200 Euro pro Person. Ich empfehle Dir ebenfalls keinen Pauschalurlaub zu buchen, sondern Dich selbst um die Hotels zu kümmern, da diese auch wirklich nicht teuer in der Nebensaison sind.

Eine ganz andere Landschaft als im Sommer

Während es im Sommer auf Malta so gut wie gar nicht regnet und die Vegetation entsprechend karg aussieht, verwandelt sich Malta in der Nebensaison in eine ganz andere Insel. Auf meinem Tagesausflug nach Gozo kam ich mir wie auf Irland vor, da es überall grün war! Eine Reise nach Malta im Frühling bedeutet für Dich also, dass Du eine viel schönere Insel entdecken wirst.

Folge mir auf Instagram

Mehr Eindrücke von meinen Reisen findest Du auch auf meinem Instagram-Kanal.

Malta im Frühling: mein Fazit

Mir selbst hat Malta in der Nebensaison sehr gut gefallen. Malta ist eine Insel zum Entdecken und genau das kannst Du hier im Frühling tun. Du wirst mit dem Mietwagen viele wunderschöne Orte sehen können und trotzdem einen entspannten Urlaub haben, da hier nicht so viel los ist wie im Sommer.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu