Frankreich

7 Tage Frankreich – ein Roadtrip von Bordeaux nach Paris

Im vergangenen Jahr hatte ich die Möglichkeit, einen kleinen Roadtrip durch den Süden Frankreichs zu unternehmen und innerhalb von 7 Tagen vier Städte zu erleben. Für mich ging es von Bordeaux über La Rochelle und Poitiers nach Paris. 7 Tage Frankreich! Meine Eindrücke und Tipps zeige ich Dir im Folgenden auf.

Ein etwas anderer Roadtrip: mit Flug und Zug

Ein ganz so klassischer Roadtrip mit Auto oder Van war meine Reise nach Frankreich dann doch nicht. Ich bin zunächst von Hamburg nach Bordeaux geflogen und am Ende von Paris wieder zurück nach Hamburg. Zwischen den einzelnen Orten bin ich dann mit dem Zug gefahren, was in Frankreich mit dem TVG sehr zu empfehlen und einfach ist. Aber dazu weiter unten mehr.

2 Tage Bordeaux: Paris des Südens

Meine Reise durch Frankreich begann in Bordeaux! Die neuntgrößte Stadt Frankreichs mit rund 250.000 Einwohnern wird auch oft als Paris des Südens bezeichnet, weil gerade die Altstadt sehr an die Architektur in Paris erinnert. Und es war wirklich so.

Übernachten in Bordeaux: eklo-Hotel

Meine Anreise nach Bordeaux erfolgte sehr entspannt mit dem Flugzeug und innerhalb von 30 Minuten war ich mit einem Taxi bei meinem Hotel. Das eklo-Hotel ist ein günstiges und sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Es liegt auf der anderen Seiten der Garonne, von wo aus ich aber auch eines Morgens in die Altstadt gelaufen bin.

7-tage-frankreich-bordeaux-eklo-tobias-hoiten

Fortbewegen in Bordeaux

Da Bordeaux gar nicht so riesig ist, kannst Du die gesamte Alt- und Innenstadt ideal zu Fuß ablaufen. Wenn Du dann doch in etwas weiter entfernte Gegenden möchtest, bietet sich eine Fahrt mit der Straßenbahn an. Eine Fahrt dauert meistens auch nicht länger als 10 Minuten.

Sehenswürdigkeiten in Bordeaux

Ich hätte nicht gedacht, dass mir Bordeaux so gut gefallen würde. Die Atmosphäre in den Abendstunden war atemberaubend, da Du hier auch direkt an der Garonne bist.

In meinen zwei Tagen in Bordeaux habe ich zum einen nach vielen Fotospots Ausschau gehalten, aber auch Museen besucht und habe bestes französisches Essen genossen. Gerade in der Weinhauptstadt solltest Du unbedingt einen Wein probieren.

Cité du Vin

Als Highlights von Bordeaux kann ich Dir das Cité du Vin empfehlen – ein Weinmuseum mit einer modernen Architektur. Hier erfährst Du, wie der Wein nach Bordeaux gekommen ist und von dort aus in die ganze Welt.

7-tage-frankreich-bordeaux-cite-du-vin-tobias-hoiten

Place de la Bourse

Der Place de la Bourse ist gerade gegen Abend das Wahrzeichen der Stadt. Denn hier spiegeln sich die angestrahlten Gebäude auf einer Wasserfläche. Herrlich und das direkt an der Garonne. Ein Ort, um zu verweilen und die Atmosphäre zu genießen.

Die Altstadt

Generell kann ich Dir einen Spaziergang durch die wunderschönen Gassen der Altstadt empfehlen. Hier merkst Du schnell, warum Bordeaux als Paris des Südens bezeichnet wird.

Mein Fazit zu Bordeaux

Zwei Tage haben mir in Bordeaux ausgereicht, um die wesentlichen Highlights zu entdecken. Ich hätte mir aber auch noch einen Tag mehr vorstellen können, um gerade die Atmosphäre noch mehr zu genießen. In meinen anderen Artikeln findest Du noch mehr Inspiration über Bordeaux.

2 Tage La Rochelle: Ein Paradies am Atlantik

Nachdem ich zwei wunderschöne Tage in Bordeaux erlebt hatte, ging meine Reise weiter nach La Rochelle! Mit dem Zug war ich in gut zwei Stunden am Bahnhof von La Rochelle. Für mich die perfekte Zeit, um Bordeaux Revue passieren zu lassen und mich auf La Rochelle vorzubereiten. Ich kann Dir sehr empfehlen, den Zug zu nutzen, um verschiedene Städte kennen zu lernen.

La Rochelle ist eine kleine Hafenstadt mit rund 75.000 Einwohnern. Man merkt sofort, dass diese Stadt vom Tourismus und ihrer attraktiven Lage direkt am Atlantik lebt.

Übernachten in La Rochelle: Hotel La Fabrique

Da La Rochelle nicht so groß ist, kann ich Dir nur empfehlen, Dir direkt ein Hotel um den Vieux Port, dem alten Hafen, zu nehmen. Denn hier bist Du direkt am Geschehen und benötigst nicht lange zu Fuß, um in die Altstadt zu kommen. Ich habe im Hotel La Fabrique übernachtet, einer alten Fabrik, die mittlerweile zu einem sehenswerten Hotel umgebaut wurde. Zu Fuß war ich in 3 Minuten am Vieux Port und in 10 Minuten am Hauptbahnhof von La Rochelle.

7-tage-frankreich-la-rochelle-hotel-tobias-hoiten

Fortbewegen in La Rochelle

In La Rochelle benötigst Du nichts außer Deine Füße. Ich bin die 2 Tage in La Rochelle meist zu Fuß gelaufen, da alles rund um den Vieux Port zu Fuß zu erreichen ist. Wenn Du doch an die kleine Steilküste und direkt an den Atlantik möchtest, kann ich dir ein Fahrrad empfehlen. Innerhalb von 15 Minuten war ich mit dem Rad direkt am Atlantik.

Sehenswürdigkeiten in La Rochelle

Eigentlich ist in La Rochelle alles schön – aber es ist gleichzeitig auch schön voll. Um schöne Fotos zu schießen, bin ich früh morgens losgezogen und habe die leeren Straßen rund um den Vieux Port, dem alten Hafen, fotografiert. Denn gegen Abend sitzen hier viele Menschen draußen an den Tischen der zahlreichen Restaurants. Die Altstadt um den Viex Port ist malerisch und macht La Rochelle für mich zu einem echten Geheimtipp!

Die Türme am Vieux Port

Richtige Highlights sind die beiden Türme, die in der Hafeneinfahrt stehen. Diese kannst Du auch besteigen und hast von oben einen fantastischen Blick auf das Meer und die Altstadt.

7-tage-frankreich-la-rochelle-sonnenuntergang-tobias-hoiten

Der Leuchtturm am Ende der Welt

Sehr schön und lohnenswert ist eine Fahrradtour zum Leuchtturm am Ende der Welt. Hier bist Du direkt am Atlantik und kannst eine atemberaubende Weitsicht genießen. Gerade zum Sonnenuntergang sehr schön.

Eine Fahrt mit einem Segler

In La Rochelle liegen richtig viele Segelboote. Kein Wunder. Denn die Lage zum Atlantik ist wirklich fantastisch. Ich habe während meiner Zeit in La Rochelle eine Tour mit einem kleinen Segelboot Kelone unternommen. Dieses kannst Du Dir auch für mehrere Tage anmieten. Sicherlich eines der schönsten Erlebnisse in Frankreich.

7-tage-frankreich-la-rochelle-segeln-tobias-hoiten

Mein Fazit zu La Rochelle

La Rochelle war mein persönliches Highlight auf meiner Frankreich-Reise. 7 Tage Frankreich – davon haben mir diese beiden mit am besten gefallen. Die Nähe zum Meer, diese fantastische Atmosphäre einer kleinen Altstadt direkt am Wasser. Herrlich. Wenn Du noch nicht überzeugt bist, lies Dir gerne meine anderen Artikel über La Rochelle durch.

2 Tage Poitiers: Eine Stadt voller Geschichte

Nachdem ich von Bordeaux und La Rochelle schon sehr fasziniert war, ging es für mich weiter nach Poitiers. Auch hier bin ich mit dem Zug, diesmal mit dem TVG – dem Schnellzug gefahren. In eineinhalb Stunden war ich dann am Bahnhof. Ohne Verspätung, ohne Probleme. Zugfahren macht in Frankreich besonders Spaß.

Poitiers ist mit knapp 90.000 Einwohnern wieder eine ganz andere Stadt. Nachdem Bordeaux eher Paris-like war und La Rochelle einem Urlaubsort am Meer entsprach, fühlte sich Poitiers wie die geschichtsträchtige Stadt im Landesinneren an, die zudem noch etwas hügelig ist.

Übernachten in Poitiers: Mercure Poitiers

Übernachtet habe ich im wohl besten Hotel der Stadt. Im Mercure Poitiers hatte ich eine komplette Suite für mich. Das Hotel wurde in einer damaligen Jesuiten Kapelle errichtet. Selbst in den Zimmern merkst Du die Architektur einer Kirche. Ein absolut schöner Ort zum Übernachten und das direkt im Zentrum.

7-tage-frankreich-poitiers-hotel-tobias-hoiten

Fortbewegen in Poitiers

Die Innenstadt von Poitiers kannst Du gut zu Fuß erkunden, für den gesamten sehenswerten Bereich von Poitiers kann ich Dir aber ein E-Bike empfehlen. Warum E-Bike? Weil die Stadt sehr hügelig ist und einige Sehenswürdigkeiten etwas voneinander entfernt liegen.

Sehenswürdigkeiten in Poitiers

Poitiers ist eine geschichtsträchtige Stadt. Deswegen findest Du hier auch viele alte Gebäude und Kirchen, die sehenswert sind. Ich hatte drei persönliche Highlights dort.

Notre Dame la Grande

Die Notre Dame la Grande ist das Wahrzeichen von Poitiers und befindet sich direkt am Marktplatz in der Innenstadt. Dieses Bauwerk stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist immer noch sehr imposant.

7-tage-frankreich-poitiers-notre-dame-tobias-hoiten

Sonnenuntergang vom Panorama des Dunes

Um diesen Punkt etwas außerhalb des Zentrums zu erreichen, benötigst Du ein E-Bike, da es hier einen kleinen Berg hinauf geht. Der Sonnenuntergang vom Panorama des Dunes ist atemberaubend schön, da Du einen fantastischen Blick auf die gesamte Stadt hast.

Parc de Blossac

Der Parc de Blossac ist die Oase von Poitiers, da Poitiers im Landesinneren liegt. Hier gibt es viele verschiedene Gärten und kleine Tümpel, die dazu einladen, abzuschalten.

poitiers-sehenswuerdigkeiten-parc-de-blossac-tobias-hoiten

Mein Fazit zu Poitiers

Poitiers war ungewohnt anders als Bordeaux und La Rochelle, aber trotzdem schön, da diese Stadt nicht von Touristen überlaufen war. Gerade die Historie vieler Gebäude hat mich inspiriert und macht Poitiers definitiv zu einem sehenswerten Trip, für den 2 Tage aber vollkommen ausreichen.

1 Tag Paris: Die Stadt der Liebe

Bevor es für mich zurück nach Deutschland ging, hatte ich noch einen Tag Aufenthalt in Paris. Daher bin ich von Poitiers die 340 Kilometer lange Strecke nach Paris mit dem TVG gefahren – in 2 Stunden! Praktisch und schnell! Paris ist immer eine Reise wert und war das perfekte Ende für einen Roadtrip.

Übernachtet habe ich hier nicht mehr, aber mir zu Fuß noch einige Sehenswürdigkeiten angeschaut. Darüber liest Du aber mehr in diesem Blogbeitrag.

Meine Reise zurück nach Deutschland ging dann von Paris mit dem Flieger zurück nach Hamburg. Einfach und schnell war ich wieder zurück.

Folge mir auf Instagram

7 Tage Frankreich: mein Fazit

7 Tage Frankreich – das war ein wahnsinnig schöner und gut durchdachter Trip mit komplett unterschiedlichen Städten. Bordeaux, La Rochelle und Poitiers sind über nicht miteinander zu vergleichen, sodass ich alle 2 Tage komplett neue Eindrücke gewonnen habe. Sehr beeindruckt war ich vom guten Bahnverkehr in Frankreich, sodass ich schnell von A nach B gekommen bin. Mit am besten gefallen haben mir Bordeaux und La Rochelle, da man diese Städte so gut wie nicht auf dem Schirm hat.

Warst Du schon einmal in diesen Städten? Was sind Deine Eindrücke? Hast Du andere Tipps, um 7 Tage in Frankreich zu verbringen?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu